Ärzte Zeitung, 18.11.2010

Die Kanzlerin bei der Medica

Die Kanzlerin bei der Medica

Philipp Rösler, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Werner Scherbaum, Präsident der Medica e.V., eröffneten am 17.11. die Medica.

© sth

DÜSSELDORF (ger). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zur Eröffnung der Medica die Innovationskraft der deutschen Medizintechnik-Industrie, in Mittelstand und Großunternehmen, gelobt.

Die Bundesregierung fördere mit ihrer High-Tech-Strategie den Austausch zwischen außeruniversitärer Forschung und Forschung an Unikliniken, um bei einer schnellen Umsetzung neuer Produktideen zu helfen.

"Die Gesundheitswirtschaft ist eine dynamische Branche, die letztlich alle Menschen betrifft", sagte die Kanzlerin, das gelte für den chonisch Kranken, der auf dem Land mit Hilfe von Telemedizin durch seinen Hausarzt gut betreut wird ebenso wie für den Arthrose-Patienten, der dank einer innovativen Hüftprothese wieder laufen könne.

Die Medica sei das Schaufenster der Gesundheitswirtschaft. Merkel informierte sich in den Hallen über Innovationen in der Medizintechnik.

Lesen Sie dazu auch:
Überwindung der Sektoren ist Röslers nächstes großes Ziel

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »