Medica Aktuell, 20.11.2010

Originelle Ideen für Körper und Geist

Originelle Ideen für Körper und Geist

Entspannung, Physiotherapie, Beauty - wer Körper und Geist etwas Gutes tun will, sollte in den Hallen 4, 9 und 10 vorbeischauen.

DÜSSELDORF (mut). Zu viel Fett an den falschen Stellen, Haut und Gewebe zu schlaff? Dann ist das wohl ein Fall für das Gerät Exilis. Ultraschall und Radiofrequenzen sollen das subkutane Fett bearbeiten, ein Kühlsystem im Therapiekopf verhindert dabei eine zu starke Hitze in den oberen Hautschichten.

Mit eigener Kraft bekommt man dagegen den Körper mit dem Aquaback®-Bike wieder fit. Das Liegerad ist für ein besonders gelenkschonendes Training im Wasser konzipiert (nur bis Freitag: Fresenius Erfindermesse, 8b/N 03).

Wer sich traut, kann am Stand von Dr. J. Hänsler (Halle 10/ E  57) eine Ozon-Eigenbluttherapie versuchen. Dabei wird etwas Blut entnommen, mit einer Ozonmischung versetzt und anschließend wieder zurückinfundiert. Das Gas reagiert mit den Blutzellen und soll so das Immunsystem stimulieren.

Speziell für Parkinson-Patienten eignet sich ein Gerät von Reck Medizintechnik. Die Patienten können damit ihre Beine motorunterstützt bewegen und so ihre Beschwerden lindern (Halle 4/G  26). Und darf es nach einem anstrengenden Messetag einfach nur eine Massage sein? Dann können Besucher dabei auf den schwingenden Wave-Motion-Liegen bei Clap Tzu schweben wie im Wasser (Halle 10 / J 58).

Zur Bildergalerie

Topics
Schlagworte
MEDICA 2010 in Düsseldorf (119)
Organisationen
Fresenius (293)
Krankheiten
Morbus Parkinson (986)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »