Ärzte Zeitung, 08.04.2010

Herztherapie als gemeinsame Aufgabe

MANNHEIM (ob). Heute beginnt in Mannheim die 76. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK), zu der rund 7000 Teilnehmer aus aller Welt erwartet werden.

In diesem Jahr steht der deutsche Kardiologenkongress unter dem Motto "Kardiovaskuläre Medizin - eine gemeinsame Aufgabe". Den "Team Approach" hat Kongresspräsident Professor Friedrich-Wilhelm Mohr, Herzchirurg aus Leipzig, ganz bewusst zum Leitthema gemacht. Denn bei vielen kardiologischen Krankheitsbildern besteht heute grundsätzlich die Möglichkeit, Patienten eine konservativ-medikamentöse, interventionell-kathetergestützte oder auch chirurgische Therapie anzubieten. Beispiel für solche Erkrankungen sind die koronare Herzerkrankung und Aortenklappenerkrankungen. Hier geht es darum, auf Basis des erweiterten Repertoires an verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten gemeinsam eine Therapieentscheidung zu treffen, die zum Wohle jedes einzelnen Patienten ist.

Topics
Schlagworte
Mannheim / DGK (25)
Organisationen
DGK (318)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »