Kongress, 09.04.2010

Wie sich Mikroben weiterentwickeln

Durch Mutationen, Verlust oder Austausch von Erbmaterial untereinander entwickeln sich Mikroben weiter, und zwar sowohl innerhalb kurzer wie langer Zeiträume. "Die Mikrobe ändert sich in ihrer genetischen Konstitution und damit letztlich in ihrem Lebensstil", sagt Professor Jörg Hacker, bis Februar 2010 Präsident des Robert Koch-Instituts in Berlin. Dabei verläuft die Mikroevolution von der harmlosen Mikrobe zum Krankheitserreger unter Umständen innerhalb von Tagen oder Wochen. (eb)

Veranstaltungstipp
Evolution der Mikroben - von der Symbiose bis zur Sepsis
Samstag, 10. April, 12.00 - 12.30 h, Halle 1
Referent: Prof. Jörg Hacker
Topics
Schlagworte
Wiesbaden / DGIM (164)
Krankheiten
Sepsis (405)
Personen
Robert Koch-Instituts (434)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »