Kongress, 09.04.2010

Kultur am Wochenende

Nicht nur Vorträge und Symposien bietet der Internistenkongress. Auch für einen kulturellen Ausgleich ist gesorgt. Ein vielfältiges Rahmenprogramm, von Musik über Film bis Theater, lädt zum Verweilen ein.

Murnau-Filmtheater
Samstag, 10. April
20 Uhr: Aufführung des Filmklassikers: "Sauerbruch - Das war mein Leben".
Murnaustr. 6, Eintritt frei.
Karten gibt es während des Kongresses am Stand der Touristik-Information Wiesbaden,
Eingangsfoyer Rhein-Main-Halle.

Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden
Samstag, 10. April
Gartenfeldstr. 57
22 Uhr: Drum'n Bass Party (kleine Halle).
22 Uhr: "Bastard Rocks" Party querbeet durch alle tanzbaren Musikgenres (große Halle).

Staatstheater, Samstag, 10. April
Der Troubadour (Il trovatore), Musiktheater, Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi
19.30 Uhr, Großes Haus
Emilia Galotti
Tragödie von Gotthold Ephraim Lessing
19.30 Uhr, Kleines Haus

Staatstheater, Sonntag, 11. April
Dornröschen
Musik von Peter I. Tschaikowsky
Premiere
18 Uhr, Großes Haus

Ausstellung: Das kleine Weinmuseum
Im Frankenhof, 500 Jahre Weinflaschen- und Trinkgläsergeschichte.
Geöffnet: Sa 10-14 Uhr.

Ausstellung: Frauenmuseum
Wörthstr. 15
Die Frauendarstellungen aus aller Welt sind die Highlights aus der Sammlung des Frauenmuseums in Wiesbaden.
Öffnungszeiten an diesem Wochenende: Samstag und Sonntag 12 bis 17 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »