Kongress, 13.04.2010

DGIM-Logo

Praxismarketing mit Arzneimittelsicherheit

Kann man mit Arzneimitteltherapiesicherheit bei Patienten punkten? Man kann, sagt der Datenbankanbieter ifap, der mit ifox ein eigenes Online-Modul dafür entwickelt hat.

In Wiesbaden bietet das zur CompuGROUP gehörende Unternehmen erstmals ein Zertifikat an, das bescheinigt, dass der Arzt bei der Verordnung den Sicherheitsaspekt, etwa Wechselwirkungen und Kontraindikationen, ständig berücksichtigt. Das Zertifikat können Ärzte ins Wartezimmer hängen, die die Flatrate für ifox gebucht haben. Der Flatrate-Messepreis während der Tagung: 14,90 Euro im Monat (Halle 9). (ger)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »