Kongress, 13.04.2010

DGIM-Logo

Praxismarketing mit Arzneimittelsicherheit

Kann man mit Arzneimitteltherapiesicherheit bei Patienten punkten? Man kann, sagt der Datenbankanbieter ifap, der mit ifox ein eigenes Online-Modul dafür entwickelt hat.

In Wiesbaden bietet das zur CompuGROUP gehörende Unternehmen erstmals ein Zertifikat an, das bescheinigt, dass der Arzt bei der Verordnung den Sicherheitsaspekt, etwa Wechselwirkungen und Kontraindikationen, ständig berücksichtigt. Das Zertifikat können Ärzte ins Wartezimmer hängen, die die Flatrate für ifox gebucht haben. Der Flatrate-Messepreis während der Tagung: 14,90 Euro im Monat (Halle 9). (ger)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »