Ärzte Zeitung, 11.10.2011

Kongressvorschau

Multiresistente Keime in der Praxis

Multiresistente Keime in der Praxis

Lokal oder überregional: Infektionserreger machen seit geraumer Zeit wieder Schlagzeilen. Sie kommen dann mit Kürzeln wie MRSA, EHEC, VRE oder ESBL einher und haben meist eines gemeinsam - sie sind mit Antibiotika schlecht oder gar nicht therapierbar.

Längst sind sogenannte multiresistente Keime wie Methicillin resistente Staphylokokken, Extended Spectrum Beta Lactamase gram negative Erreger, Vancomycin resistente Enterokokken oder wie jüngst der Enterohämorrhagische E. coli nicht mehr auf die Klinik begrenzt.

Auch im niedergelassenen Bereich sind die Erreger präsent, aber häufig auch nicht bekannt. Die Veranstaltung "Multiresistente Keime im ambulanten Bereich" unter Leitung von Dr. Dr. Thomas Fenner aus Hamburg vermittelt unter anderem, wie die epidemiologische Situation in Deutschland aussieht.

Wo ist wann mit welchen Erregern oder möglicherweise Ausbruchsituationen zu rechnen? Welche wirkungsvollen Gegenmaßnahmen und antibiotische Therapieoptionen haben wir und wie können diese sinnvoll eingesetzt werden?

Dr. Dr. Th. Fenner leitet die Veranstaltung "Multiresistente Keime im ambulanten Bereich" am Mittwoch, den 16. 11., von 14.30 bis 17.30 Uhr, im Raum 7a, 1. Obergeschoss, CCD.Süd

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »