Ärzte Zeitung, 05.05.2011

Motto für Kongress 2012: Krankheit, Gene und Umwelt

Motto für Kongress 2012: Krankheit, Gene und Umwelt

WIESBADEN (hub). "Krankheit ist multifaktoriell", sagt Professor Joachim Mössner, Präsident des DGIM-Kongresses 2012. Dabei spielen Gene, Epigenetik, also der Einfluss äußerer Faktoren auf die Genexpression, und der Zufall eine Rolle. Die Hauptthemen 2012 werden die großen Volkskrankheiten sein, so der Gastroenterologe aus Leipzig.

Motto für Kongress 2012: Krankheit, Gene und Umwelt

Prof. Joachim Mössner.

© sbra

Adipositas, gastroenterologische Neoplasien und Multimorbidität im Alter nannte Mössner als Topics. Statt einer Kunstausstellung werde sich das zeitgeschichtliche Museum der Stadt Leipzig präsentieren. Im Mittelpunkt dabei: die Umbrüche in der DDR im Herbst 1989.

Das auf vier Tage komprimierte Programm habe sich bewährt, sagte der scheidende Präsident Professor Hendrik Lehnert. Das neue Format - Samstagfrüh bis Dientagnachmittag - werde auch 2012 umgesetzt.

Zu den Highlights 2011 zählte Lehnert auch das Rahmenprogramm mit Kochshow, Ballett und einem völlig ausverkauften Get-Together am Samstag. Einziger Wermutstropfen: Zwar habe er 150 Termine gehabt, konnte selbst aber an keinem Symposium teilnehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »