Ärzte Zeitung, 14.11.2014

Medizintechnik

"Wearable" am Ohr misst Vitaldaten

"Wearable" am Ohr misst Vitaldaten

DÜSSELDORF. Zum Messen von Vitaldaten wie der Körpertemperatur reicht Ärzten ein gutes Ohr - zumindest, wenn ein kleines Messgerät darin steckt. "Wearable Devices" sind leicht und kompakt und lassen sich daher körpernah tragen. Das Unternehmen Cosinuss präsentiert eine nach eigenen Angaben marktreife Gerätelösung für 149 Euro.

Es messe Herzfrequenz, Temperatur und Sauerstoffsättigung ihres Trägers. Kabellos lassen sich, so Cosinuss, die gesammelten Daten dann auf ein Smartphone übertragen und dort auswerten. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »