Ärzte Zeitung, 14.01.2008

Zahl der BSE-Fälle ist stark gesunken

BERLIN (dpa). In Deutschland gibt es immer weniger Fälle der Rinderseuche BSE. Die Zahl sank im vergangenen Jahr mit vier auf den niedrigsten Stand seit 2000.

Das geht aus Zahlen des Bundesagrarministeriums hervor. Betroffen waren zwei Rinder in Mecklenburg-Vorpommern und je eines in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Im Jahr 2006 wurden noch 16 BSE-Fälle registriert, 2005 waren es 32. Seit 2001 wurden insgesamt mehr als 400 Rinder mit der Hirnkrankheit registriert, über 16 Millionen Tiere wurden untersucht.

Topics
Schlagworte
Medizin (76345)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »