Ärzte Zeitung online, 05.09.2008

Psychologe und Autor Dan Bar-On im Alter von 69 Jahren gestorben

HAMBURG/TEL AVIV (dpa). Der israelische Psychologe und Autor Dan Bar-On ist im Alter von 69 Jahren gestorben. Wie die Hamburger Körber-Stiftung mitteilte, starb der Co-Direktor des Peace Research Institute in the Middle East (PRIME) nach langer Krankheit am Donnerstag in Tel Aviv.

"Dan Bar-On hat die Körber-Stiftung über Jahre als Autor und als Leiter unseres nach ihm benannten Dan Bar-On Dialogue Trainings begleitet", sagte Dr. Klaus Wehmeier, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Körber-Stiftung.

Bar-On wurde 1938 in Haifa als Sohn deutsch-jüdischer Eltern geboren, die nur knapp dem Holocaust entkommen waren. Er studierte Psychologie und spezialisierte sich auf die Therapie von Holocaust-Überlebenden.

Bar-On war bis 2007 Professor für Psychologie an der Ben-Gurion-Universität in Beer Sheva. Für sein Engagement für Frieden und Verständigung wurde ihm unter anderem 2001 das Bundesverdienstkreuz und 2003 der Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis verliehen.

www.koerber-stiftung.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »