1. DEGAM-Kongress: Zukunft der Allgemeinmedizin im Blick

[29.09.2016] Der DEGAM-Kongress startet - und im Mittelpunkt steht vor allem ein Blick in die Zukunft. Auch prominente Redner nehmen teil. mehr»

2. Depressionen erkennen: Hausärzte besser schulen!

[29.09.2016] Der Hausarzt gilt als Schaltstelle bei der Diagnose und Behandlung von Depressionen. Im Vorfeld des Europäischen Depressionstages haben Fachverbände nun gefordert, ihn besser auf die Erkennung von seelischen Krankheiten vorzubereiten. mehr»

3. Europäischer Depressionstag: Wie können Hausärzte Depressiven helfen?

[28.09.2016] Allgemeinärzte sind oft der erste Kontakt für Depressionspatienten. Wie wichtig ihre Rolle bei Psychoerkrankungen ist, darum geht es bei einer Pressekonferenz zum EDD. mehr»

4. 50 Jahre DEGAM: Jubiläumskongress rückt Nachwuchs in den Fokus

[28.09.2016] Wie können junge Ärzte für die Allgemeinmedizin begeistert werden? Das wird eine zentrale Frage des DEGAM-Kongresses sein. Er startet am Donnerstag und bringt prominente Redner nach Frankfurt. mehr»

5. Medikationsplan: "Ein-Euro-Job" für Hausärzte

[27.09.2016] Viel Arbeit, geringe Vergütung und Unsicherheiten in der Verantwortlichkeit: Das Urteil der Hausärzte über den Medikationsplan ist eindeutig. mehr»

6. Risikofaktoren: Was schützt die Niere vor dem Verfall?

[27.09.2016] Wer bei chronischer Niereninsuffizienz die Progression der Nierenschäden bremsen möchte, muss dem Patienten eine Therapie-Cuvée kredenzen. mehr»

7. Robert Koch-Institut / STIKO: App mit Service und Infos rund ums Impfen

[26.09.2016] Eine kostenlose App unterstützt Ärzte bei Fragen zum Thema Impfen. Herzstück ist ein interaktiver Impfcheck, der dabei hilft, ausstehende Impfungen zu identifizieren und Impflücken zu schließen. mehr»

8. Erkältungskrankheiten: Grippezeit ist Herzinfarktzeit

[26.09.2016] Wenn plötzlich viele Atemwegskranke in der Notaufnahme auftauchen, können sich die Ärzte sicher sein, dass ein bis drei Wochen später auch die Zahl der Herzkreislauftoten steigt. Wie stark, das lässt sich ziemlich genau berechnen. mehr»

9. Hausarztversorgung: "Nach wie vor gut" im Südwesten

[22.09.2016] Als "nach wie vor gut" schätzt das baden-württembergische Sozialministerium die hausärztliche Versorgung im Südwesten ein. Am schlechtesten stellt sich die Versorgung in Eberbach (Rhein-Neckar-Kreis) dar, wo der Versorgungsgrad 66,7 Prozent beträgt. mehr»

10. Umstrittener Schweinegrippe-Impfstoff: Wohl keine Gefahr für Ungeborene

[22.09.2016] Impfen während der Schwangerschaft ist oft ein heikles Thema. Auch die Sudienlage zum umstrittenen Impfstoff Pandemrix®, der während der Schweinegrippe im Jahr 2009 eingesetzt wurde, war lange unklar. Mit Forschungsergebnissen aus Schweden ändert sich das nun. mehr»