Ärzte Zeitung, 07.04.2004

Telithromycin hat US-Zulassung

NEU-ISENBURG (eb). Das Antibiotikum Ketek™ mit dem Wirkstoff Telithromycin hat jetzt auch die Zulassung durch die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) bekommen.

Indiziert ist das Ketolid demnach zur Behandlung von Patienten mit akuten Exazerbationen einer chronischen Bronchitis, bei akuter bakterieller Sinusitis und bei leichter bis mittelschwerer, ambulant erworbener Pneumonie, einschließlich Infektionen durch multiresistente Pneumokokken, und zwar für Patienten ab 18 Jahren.

Das hat das Unternehmen Aventis jetzt mitgeteilt. In Deutschland ist das erste Antibiotikum aus der Gruppe der Ketolide bereits im Herbst 2001 zur Therapie bei bakteriellen Atemwegsinfektionen zugelassen worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »