Ärzte Zeitung, 18.06.2004

Ein Antibiotikum aus Coli-Bakterien

CAMBRIDGE (ddp). Ein neu entdecktes Prinzip eines natürlichen Antibiotikums könnte als Vorlage für neuartige Antibiotika dienen.

Die Substanz Microcin J25, die in Colibakterien produziert wird, verhindert, daß eine Boten-RNA-Kopie aus der Erbsubstanz hergestellt wird. Die Substanz blockiert einen der winzigen Tunnel im Enzym, das die Kopie herstellt und verhindert, daß die Bausteine in das Enzym gelangen (Molecular Cell, 14, 2004, 739 und 753).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »