Ärzte Zeitung, 18.06.2004

Ein Antibiotikum aus Coli-Bakterien

CAMBRIDGE (ddp). Ein neu entdecktes Prinzip eines natürlichen Antibiotikums könnte als Vorlage für neuartige Antibiotika dienen.

Die Substanz Microcin J25, die in Colibakterien produziert wird, verhindert, daß eine Boten-RNA-Kopie aus der Erbsubstanz hergestellt wird. Die Substanz blockiert einen der winzigen Tunnel im Enzym, das die Kopie herstellt und verhindert, daß die Bausteine in das Enzym gelangen (Molecular Cell, 14, 2004, 739 und 753).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »