Ärzte Zeitung, 27.02.2006

Kondompflicht in Bordellen bei WM

MÜNCHEN (dpa). Liebeshungrigen Fußballfans wird während der Fußball-Weltmeisterschaft beim Bordellbesuch in Bayern ausdrücklich der Gebrauch von Kondomen vorgeschrieben.

Die Etablissements sollen das den Freiern durch "deutlich sichtbar und gut lesbare" Schilder bekannt geben. Wie das Gesundheitsministerium im Landtag berichtete, wird dazu die Hygieneverordnung geändert.

Die oppositionelle Landtags-SPD wies darauf hin, daß es die Kondompflicht bereits seit einigen Jahren gebe, doch werde sie häufig mißachtet. Die Strafen für Verstöße seien zu gering. Die Schilder sollten am besten in mehreren Sprachen abgefaßt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »