Ärzte Zeitung, 06.05.2008

Erfinder der Einwegspritze gestorben

WELLINGTON (dpa). Der Erfinder der Einwegspritze, Colin Murdoch, ist mit 79 Jahren in Neuseeland gestorben. Murdoch, dessen Erfindung vermutlich Millionen von Menschenleben gerettet hat, ist in seinem Wohnort Timaru einem langjährigen Krebsleiden erlegen.

Der Pharmazeut und Tierarzt hatte 1956 als 27-Jähriger aus Sorge um Weitergabe von Krankheitserregern die Einwegspritze entwickelt und patentiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »