Ärzte Zeitung, 01.12.2008

Aufsteh-Training kann alten Menschen helfen

CAMBRIDGE (ars). Bei Menschen über 90 ist die Gefahr, zu fallen und nicht mehr aufstehen zu können, unerwartet hoch, berichten Autoren einer prospektiven Studie. Im Verlauf eines Jahres kam es bei den 110 Teilnehmern zu 265 Stürzen, bei der Hälfte davon wurden sie auf dem Boden liegend vorgefunden.

Bei 80 Prozent der Unfälle waren die alten Menschen allein. Alarmgeräte wurden oft nicht genutzt. Zur Abhilfe fordern die Forscher aus Cambridge ein Aufsteh-Training (British Medical Journal 337, 2008, a2227).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »