Ärzte Zeitung, 14.09.2009

Chlamydien häufig Ursache von Sterilität

NEU-ISENBURG (ikr). Bis zu vier Prozent der sexuell aktiven Frauen in Deutschland sind mit Chlamydia trachomatis infiziert (Geburtsh Frauenheilk 69, 2009, 429). Viele Infektionen verlaufen asymptomatisch, können aber zu chronischen Verläufen mit schweren Folgen führen.

So ist bei schätzungsweise mehr als 100 000 Frauen eine Chlamydieninfektion Sterilitätsursache. Frauenärzte weisen auf das kostenlose Screening für Frauen bis 25 Jahre hin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »