Ärzte Zeitung, 31.05.2010

Komplizierte Fuß-Op bei verletztem Kind geglückt

BOCHUM (dpa). Bochumer Ärzte haben die völlig verstümmelten Füße eines neunjährigen Jungen aus Afghanistan operiert, sodass er wieder laufen können wird. Der Junge hatte als Kleinkind schwere Brandverletzungen erlitten. Vor der Op in der Klinik Bergmannsheil war er auf zwei verwachsenen Stümpfen gelaufen. Die Ärzte hätten die Füße in drei komplizierten Operationen wieder in eine normale Position gebracht, berichtete die Klinik. Nach Angaben des Chirurgen Professor Hans-Ulrich Steinau wird der Junge wieder schmerzfrei und ohne besondere Hilfsmittel laufen können. Die Op hatte die Hilfsorganisation Friedensdorf International organisiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »