Ärzte Zeitung, 31.05.2010

Komplizierte Fuß-Op bei verletztem Kind geglückt

BOCHUM (dpa). Bochumer Ärzte haben die völlig verstümmelten Füße eines neunjährigen Jungen aus Afghanistan operiert, sodass er wieder laufen können wird. Der Junge hatte als Kleinkind schwere Brandverletzungen erlitten. Vor der Op in der Klinik Bergmannsheil war er auf zwei verwachsenen Stümpfen gelaufen. Die Ärzte hätten die Füße in drei komplizierten Operationen wieder in eine normale Position gebracht, berichtete die Klinik. Nach Angaben des Chirurgen Professor Hans-Ulrich Steinau wird der Junge wieder schmerzfrei und ohne besondere Hilfsmittel laufen können. Die Op hatte die Hilfsorganisation Friedensdorf International organisiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »