Ärzte Zeitung, 25.10.2010

Deutsche spenden fleißig Blutstammzellen

ULM (maw). Vier Millionen potenzielle Blutstammzell-Spender stehen dem Zentralen Knochenmarkspender-Register Deutschland (ZKRD) zur Verfügung. Wie das ZKRD mitteilt, nimmt Deutschland damit im internationalen Vergleich Platz zwei hinter den USA mit rund sechs Millionen ein.

In Großbritannien seien nur etwa 800 000 Menschen bereit, Blutstammzellen zu spenden, in Frankreich gar nur 200 000. Für über 2500 Patienten in Deutschland sucht das ZKRD jedes Jahr nach einem geeigneten Spender. Hinzu kommen laut ZKRD 20 000 Anfragen aus dem Ausland.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »