Ärzte Zeitung, 22.02.2011

Anatomie und Physiologie

Körperfunktionen verstehen und lernen mit neuem Lehrbuch

Nicht nur um anatomische und physiologische Zusammenhänge geht es in dem neu aufgelegten Lehrbuch. Ein weiteres Kapitel darin lautet: Sterben und Tod.

Körperfunktionen verstehen und lernen mit neuem Lehrbuch

Wer den Aufbau und die Funktionen des menschlichen Körpers kennt und versteht, hat es nicht nur in den meisten Fächern der Ausbildung zu den Gesundheitsfachberufen leichter. Auch für die tägliche Praxis ist ein tieferes Wissen auf den Gebieten Anatomie und Physiologie von großem Nutzen: Es wird verstanden, was bei Krankheit im Organismus vor sich geht, und es können dann entsprechende Pflegemaßnahmen abgeleitet werden.

Die jetzt vorliegende 6. Auflage des Buches "Anatomie und Physiologie: Lehrbuch und Atlas für Pflege- und Gesundheitsfachberufe" demonstriert unter anderem anhand von 500 Abbildungen die komplexen anatomischen und physiologischen Zusammenhänge, die den Menschen ausmachen.

Besonders anschaulich sind die ausführlich beschrifteten, farbigen Grafiken - denen zum Teil etwas mehr Platz gut getan hätte, - die den Aufbau der einzelnen Körperregionen zeigen. Erfreulicherweise gibt es in dem Buch zahlreiche Tabellen, die die Fakten auf einen Blick zusammenfassen. Hervorgehobene Hinweise zur Pflege und zur Krankheitslehre machen den Praxisbezug des Buches deutlich.

Lernzielübersichten geben Auskunft darüber, was nach der Lektüre eines Kapitels verstanden worden sein sollte. Das Gelesene und Gelernte kann sofort mithilfe der jedes Kapitel beschließenden Fragen zur Wissensüberprüfung vertieft werden.

Neu in der 6. Auflage ist der Abschnitt "Sterben und Tod", ein Kapitel, dessen Schreiben den Autor nach eigener Aussage große gedankliche Vorarbeit und Überwindung gekostet hat; jedoch gerade, weil das Thema in der Gesellschaft weitgehend tabuisiert ist, ist es von Bedeutung für Menschen, die beruflich möglicherweise täglich damit konfrontiert sind.

Ein hervorragendes Lehrbuch und Nachschlagewerk: gekennzeichnet durch eine verständliche Sprache und eine klare Struktur, das nicht nur für alle Auszubildenden in den Gesundheitsfachberufen, sondern auch zur Unterstützung bei der täglichen praktischen Arbeit hervorragend geeignet ist.

Spornitz, Udo M.: Anatomie und Physiologie. Lehrbuch und Atlas für Pflege- und Gesundheitsfachberufe 2010, 6., überarb. und erw. Aufl., 2010, X, 533 S., 499 Abb. in Farbe., Geb., 29,95 Euro, ISBN 978-3-642-12643-7

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »