Ärzte Zeitung, 15.11.2011

Paul-Ehrlich-Institut in CHMP-Ausschuss gewählt

LANGEN (eb). Der Ausschuss für Humanarzneimittel (Commitee for Medical Products for Human Use, CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur EMA hat Dr. Jan Müller-Berghaus vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in Langen als kooptiertes Mitglied gewählt.

Die Berufungsperiode umfasst drei Jahre. Müller-Berghaus vertritt im Ausschuss den Bereich "Qualität und Sicherheit biomedizinischer Arzneimittel einschließlich neuartiger Therapien (advanced therapies)".

Die biomedizinische Expertise des PEI fließt damit auch in Zukunft in die Arzneimittelbewertung des CHMP und die Zulassungsentscheidung der EU ein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »