Ärzte Zeitung, 14.02.2012

Telefonischer Expertenrat zu häuslicher Krankenpflege

NEU-ISENBURG (eb). Der AOK-Bundesverband bietet Hausärzten die Möglichkeit, in einer kostenfreien Expertenhotline Fragen rund um das Thema "Verordnung häuslicher Krankenpflege (HKP)" zu stellen.

Am Mittwoch (15. Februar) von 14 bis 16 Uhr stehen Anke Scheumann und Frank Rudolf, Experten für die HKP-Verordnung beim AOK-Bundesverband, Ärzten unter folgenden Telefonnummern Rede und Antwort: (030) 34646-2187; (030) 34646-2656.

Dabei können Ärzte, so der AOK-Bundesverband, auch ganz konkrete Verordnungsfälle mit den beiden Experten durchsprechen.

Topics
Schlagworte
Allgemeinmedizin (27320)
Organisationen
AOK (7064)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »