91.  Gestationsdiabetes: Nachsorge senkt Risiken nach der Geburt

[19.04.2017] Mütter mit Gestationsdiabetes in der Vorgeschichte brauchen eine strukturierte Nachsorge. Ein gesunder Lebensstil kann das hohe Diabetesrisiko nach Geburt deutlich reduzieren.  mehr»

92.  Studie: Salzige Kost macht nicht durstig, aber hungrig

[18.04.2017] Von salzigem Essen muss man mehr trinken? Diese Binsenweisheit ist nun widerlegt. Zwei neue Studien zeigen genau das Gegenteil.  mehr»

93.  Interview mit neuem STIKO-Chef: "Fake News halten sich im Internet hartnäckig"

[13.04.2017] Mit kaum einer Maßnahme haben Ärzte so viel erreicht wie mit Impfungen, betont Professor Thomas Mertens im Interview. Der neue STIKO-Vorsitzende setzt bei neuen Empfehlungen auf Transparenz - um so auch Impfgegner zu erreichen.  mehr»

94.  Immunsuppression: Immunschwach und Impfen: Was beachten?

[12.04.2017] Eine Impfung für Immunsupprimierte ist eine Nutzen-Risiko-Abwägung. Bei Totimpfstoffen ist die Sorge aber unbegründet.  mehr»

95.  Mückenatlas: Viele Mücken sind schon da

[11.04.2017] Aufgrund guter Witterungsbedingungen hat die Saison für Mücken zwei bis drei Wochen früher begonnen als sonst.  mehr»

96.  Junge Ärzte: Uni Frankfurt bietet mehr Praxis im Studium

[10.04.2017] Frühzeitiger Patientenkontakt, regelmäßige Praxisphasen: Diese Wünsche vieler Medizinstudenten erfüllt die "Landpartie 2.0". Zum Start des Lehrangebots der Frankfurter Allgemeinmedizin sind drei Landkreise beteiligt.  mehr»

97.  Marathon-Studie: Untrainierte Läufer gefährden ihre Niere

[06.04.2017] In Werbefilmen sieht es so einfach aus: Laufschuh schnüren und losrennen. Wer jedoch einen Marathon nicht ausreichend vorbereitet angeht, risikiert Nierenschäden, so eine US-Studie.  mehr»

98.  Niereninsuffizienz: Oft wird die Dosis von Arzneien nicht reduziert

[05.04.2017] Bei Patienten mit Niereninsuffizienz ist die Dosis vieler Arzneien anzupassen. Dies wird in der ambulanten Versorgung oft vernachlässigt, so eine Studie.  mehr»

99.  Meta-Analyse bestätigt: Schlecht geschlafen? Dann leiden auch Herz und Hirn

[31.03.2017] Wer schlecht ein- und durchschläft und nicht erholt aufwacht, hat ein deutlich erhöhtes Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Das hat nun eine große Meta-Analyse bestätigt.  mehr»

100.  Umfrage: Jeder Vierte setzt Arzneien eigenmächtig ab

[31.03.2017] Eine aktuelle Umfrage deutet auf schlechte Adhärenz von Patienten mit Arzneimitteltherapien.  mehr»