91. Sprechstunde ohne Arzt: Schwester als erste Anlaufstelle

[02.11.2015] Im Licher Stadtteil Muschenheim läuft seit 2012 ein Modell, das als Notlösung für eine fehlende Hausarztpraxis gelten kann. Auf Initiative von Ortsvorsteher Dr. Detlef Kuhn wurden dort eine Medizinische Fachangestellte und eine Krankenschwester weitergebildet, die dreimal pro Woche Sprechstunden mehr»

92. Hessen macht‘s vor: Ärzte während des Studiums binden

[02.11.2015] Die Kompetenzzentren Frankfurt am Main und Marburg könnten Mainz als Vorbild dienen. mehr»

93. Kooperationen und Netze: Das ist die Zukunft der Hausarzt-Versorgung

[02.11.2015] Landarztnetze, Arztzentren und Ärzteteams, Gesundheitshäuser und Gemeindeschwestern: Möglichkeiten, Synergerien zu nutzen, gibt es viele. Und die werden in Zukunft immer wichtiger werden. Das war der Tenor bei einer Veranstaltung in Mainz. mehr»

94. Rationale Antibiotika-Therapie?: Jede KV kocht ihr eigenes Süppchen

[02.11.2015] Ärzte sollen Antibiotika sorgfältiger einsetzen, um die Ausbreitung von Resistenzen einzudämmen, fordern die G7-Gesundheitsminister. Eine Umfrage der "Ärzte Zeitung" unter KVen und Hausärzteverband zeigt jetzt: Es gibt keine geschlossene Strategie. mehr»

95. Kommentar zur fehlenden Antibiotika-Therapie-Strategie: Ein föderaler Flickenteppich

[02.11.2015] Eigentlich hätte schon mit der Novellierung des Infektionsschutzgesetzes 2011 klar sein müssen, dass die Zunahme von Antibiotika-Resistenzen zu einem ernsten Problem für eine sichere Gesundheitsversorgung werden kann. mehr»

96. Pädiater und Hausärzte: Ende der Eiszeit

[30.10.2015] Das von Dr. Thomas Fischbach, designierter Präsident des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) unterbreitete Gesprächsangebot an den Deutschen Hausärzteverband (DHÄV) ist von der Spitze des HÄV begrüßt worden. mehr»

97. practica: Feierlaune bei Hausärzten

[30.10.2015] HzV-Verträge als Selektivverträge neben dem KV-System scheinen sich nun auch dort durchzusetzen, wo Kassen bislang defensiv waren. Die Spitze des Hausärzteverbandes verbreitete bei der practica in Bad Orb vor allem eines: gute Laune. mehr»

98. Flüchtlinge impfen: Logistisch und personell herausfordernd

[29.10.2015] BREMEN. Rund 4000 Flüchtlingen in Bremen soll eine Grippeschutzimpfung angeboten werden. Das bestätigte die Leiterin des Bremer Gesundheitsamtes, Dr. Monika Lelgemann, der "Ärzte Zeitung". Zwar seien "die Kühlschränke mit Impfstoffen voll", wie die Chefin des Amtes sagte. mehr»

99. Landärzte: KV Sachsen finanziert Studium in Ungarn

[29.10.2015] Zur Gewinnung von Hausärzten auf dem Land unterstützt die KV Sachsen ab dem Studienjahr 2016/2017 erneut 20 angehende Mediziner. Den Stipendiaten wird das deutschsprachige Medizinstudium an der Universität Pécs in Ungarn bezahlt. mehr»

100. Hausärzte üben Selbstkritik: Nur Facharzt für Überweisungsmedizin?

[29.10.2015] Hausärzte üben Selbstkritik: Viele Kollegen würden zu oft Aufgaben an andere Fachärzte delegieren. mehr»