Ärzte Zeitung, 16.01.2004

Transplantation: Ski-Asse treffen sich zur WM

Am Sonntag startet in Bormio in Italien die 5. Internationale Alpine und Nordische Ski-WM für Herz-, Lungen- und Nierentransplantierte.

Sie läuft bis zum 25. Januar, teilt die Deutsche Ski Nationalmannschaft für Organtransplantierte (DSVO) mit. Aus Deutschland nehmen in diesem Jahr sechs Sportler teilt, fünf haben eine Niere transplantiert bekommen, einer hat ein neues Herz.

Insgesamt werden zwölf Nationen mit über 140 Skisportler dabei sein, darunter die USA, Norwegen und Slowenien. Wettbewerbe werden in Riesenslalom, Slalom, Super-G, Langlauf und Biathlon ausgetragen.

Die World-Cup-erprobten Skipisten von Bormio seien nicht zum erstenmal für solche Skirennen ausgewählt worden, so die DSVO. Schon seit Jahren trainieren hier regelmäßig die Ski-Asse der Organtransplantierten Italiens. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »