Ärzte Zeitung, 19.03.2004

Posterserie für die Praxis zum Thema Organspende

NEU-ISENBURG (eb). Eine Posterserie zum Thema Organspende bietet die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) aus Neu-Isenburg an. Wie die DSO mitteilt, sind die Poster für Kliniken und Transplantationszentren, aber auch für Ärzte, Krankenkassen und Selbsthilfegruppen gedacht. Mit den Postern möchte die DSO auf das Thema aufmerksam machen, ihre Aufgabe als Koordinierungsstelle für Organspende vorstellen sowie das Engagement für die Gemeinschaftsaufgabe Organspende fördern.

Die Poster können in kleiner Stückzahl bestellt werden per E-Mail unter Presse@dso.de. Informationen zur Organspende und Organspendeausweisen erhalten Interessierte am Infotelefon Organspende - einer gemeinsamen Aktion von DSO und Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter der gebührenfreien Rufnummer 08 00 / 9 04 04 00

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »