Ärzte Zeitung, 22.03.2004

Neuer Wirkstoff bietet Schutz vor einer Abstoßung

NÜRNBERG (eb). Der Proliferations-Signalhemmer Everolimus (Certican®) zur Verhinderung von Abstoßungsepisoden nach Herz- oder Nierentransplantation ist nun in Deutschland erhältlich, wie das Unternehmen Novartis mitteilt. Der Wirkstoff greife an den primären Ursachen der chronischen Abstoßung eines transplantierten Organs (der Allotransplantat-Dysfunktion) an, so das Unternehmen. Es sei der einzige Proliferations-Signalhemmer, der von den Gesundheitsbehörden zur Anwendung bei Herztransplantationen zugelassen worden ist.

Zur Vereinfachung der Therapie mit Everolimus hat das Unternehmen in Zusammenarbeit mit Seradyn Immunassays zum Monitoring der Wirkstoffblutspiegel entwickelt: Das Innofluor®-Certican-Testsystem ist ebenfalls in Deutschland lieferbar.

Topics
Schlagworte
Chirurgie (3321)
Innere Medizin (34717)
Organisationen
Novartis (1508)
Krankheiten
Transplantation (2163)
Wirkstoffe
Everolimus (97)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »