Ärzte Zeitung, 28.07.2005

Alendronat erhält Knochenmasse nach Leberersatz

INNSBRUCK (gwa). Eine Alendronat-Therapie zusätzlich zu einer Kalzium- und Vitamin-D-Substitution schützt Patienten nach Lebertransplantation vor einem Verlust von Knochenmasse. Das ergab eine Studie von Dr. Gunda Millonig von der Universität Innsbruck (Liver Transpl 11, 2005, 960).

136 Patienten erhielten während der Wartezeit auf die Transplantation und danach Vitamin D und Kalzium. Patienten mit bekannter Osteopenie oder Osteoporose - betroffen waren 72 Prozent - erhielten nach der Transplantation zusätzlich das Bisphosphonat Alendronat. Damit konnte der nach solchen Transplantationen regelmäßig auftretende Verlust von Knochenmasse verhindert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »