Ärzte Zeitung, 17.02.2006

Erstmals wurde ein schlagendes Herz verpflanzt

BAD OEYNHAUSEN (dpa). Mediziner des Herzzentrums in Bad Oeynhausen haben weltweit erstmals ein Herz transplantiert, bei dem das Schlagen nur wenige Minuten unterbrochen wurde.

Die Ärzte pflanzten das Spenderherz einer 55 Jahre alten Patientin ein, teilte das Herz- und Diabeteszentrum mit.

Bei dem neuen Verfahren höre das Herz nach der Entnahme nur für wenige Minuten auf zu schlagen, bevor es mit einer Pumpe mit Sauerstoff und Nährstoffen angereichertes Blut erhalte und weiter schlage, teilte das Herzzentrum mit. Das Organ könne so von der Entnahme bis zur Verpflanzung in seiner physiologischen Funktion erhalten werden.

Vorteil des neuen Verfahrens ist, daß mehr Zeit für die Transplantation bleibt. Einzelheiten zu dem Eingriff will das Herzzentrum in der kommenden Woche bekannt geben.

Topics
Schlagworte
Chirurgie (3319)
Krankheiten
Transplantation (2161)
Wirkstoffe
Sauerstoff (473)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »