Ärzte Zeitung, 30.05.2006

Mehr Organspender im Osten

Bilanz für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

LEIPZIG (dür). Die Zahl der postmortalen Organspender ist 2005 in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen von 141 auf 152 gestiegen. 2004 waren die Spenderzahlen noch gesunken.

Es wurden 422 Organe zur Transplantation entnommen, meldet die Deutsche Stiftung für Organtransplantation (DSO) für die Region Ost.

"Die positive Entwicklung im vergangenen Jahr wurde durch die gute Zusammenarbeit mit allen Partnern aus dem Gesundheitswesen und der Politik möglich", sagte Dr. Christa Wachsmuth, geschäftsführende Ärztin der DSO-Region Ost. Sie dankte allen Beteiligten für ihr Engagement zugunsten der Organspende.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »