Ärzte Zeitung, 01.06.2007

TRANSPLANTATION IN ZAHLEN

Fast 12 000 Menschen warten derzeit auf ein lebensrettendes Organ. Drei Menschen auf dieser Warteliste sterben täglich, weil für sie kein passendes Spenderorgan gefunden werden kann.

Über den Eurotransplant-Verbund sind im vergangenen Jahr 873 Organe mehr nach Deutschland gelangt, als an andere Verbund-Mitglieder abgegeben wurden. Deutschland ist somit ein "Importland" für Organe.

Mehr als 80 Prozent der Menschen in Deutschland stehen nach Angaben der Deutschen Stiftung Organtransplantation der Organspende positiv gegenüber.

Lesen Sie dazu auch:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »