Ärzte Zeitung online, 09.04.2010

Siamesische Zwillinge erfolgreich getrennt

LONDON (dpa). Ein siamesisches Zwillingspaar aus Irland ist in einer Londoner Klinik erfolgreich getrennt worden. Die beiden Jungen, die im vergangenen Dezember auf die Welt gekommen waren, überstanden die Operation unbeschadet.

Die Zwillinge waren an der Brust zusammengewachsen, teilten sich aber anders als erwartet keine wichtigen Organe. Die Kleinen mussten zunächst auf der Intensivstation bleiben, wie die Ärzte mitteilten. Die Operation dauerte 14 Stunden, zwanzig Mitarbeiter waren daran beteiligt und arbeiteten in Schichten, hieß es aus dem Krankenhaus, das als Fachklinik für die Trennung siamesischer Zwillinge gilt. "Heute scheint die Sonne für unsere kleinen Kämpfer, die die Schlacht ihres Lebens gewonnen haben", sagte die Mutter der Zwillinge. Die irische Familie hat zwei weitere Kinder und lebt in der Nähe der Stadt Cork. Dort war eigens eine Spendenaktion organisiert worden, um die Operation zu ermöglichen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »