Ärzte Zeitung online, 09.04.2010

Siamesische Zwillinge erfolgreich getrennt

LONDON (dpa). Ein siamesisches Zwillingspaar aus Irland ist in einer Londoner Klinik erfolgreich getrennt worden. Die beiden Jungen, die im vergangenen Dezember auf die Welt gekommen waren, überstanden die Operation unbeschadet.

Die Zwillinge waren an der Brust zusammengewachsen, teilten sich aber anders als erwartet keine wichtigen Organe. Die Kleinen mussten zunächst auf der Intensivstation bleiben, wie die Ärzte mitteilten. Die Operation dauerte 14 Stunden, zwanzig Mitarbeiter waren daran beteiligt und arbeiteten in Schichten, hieß es aus dem Krankenhaus, das als Fachklinik für die Trennung siamesischer Zwillinge gilt. "Heute scheint die Sonne für unsere kleinen Kämpfer, die die Schlacht ihres Lebens gewonnen haben", sagte die Mutter der Zwillinge. Die irische Familie hat zwei weitere Kinder und lebt in der Nähe der Stadt Cork. Dort war eigens eine Spendenaktion organisiert worden, um die Operation zu ermöglichen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »