Ärzte Zeitung, 25.07.2016

Großbritannien

Erste Transplantation beider Hände

LEEDS. Großbritanniens erste Transplantation beider Hände ist am Leeds General Infirmary gelungen, meldet BBC. Chris King aus Doncaster hatte vor drei Jahren beide Hände bis auf die Daumen durch einen Unfall an einer Metallpresse verloren. In einem "einzigartigen Verfahren", so der ausführende plastische Chirurg Professor Simon Kay, wurden dem Patienten zwei Spenderhände unterhalb der Daumen transplantiert.

"Soweit ich weiß ist es das erste Mal, dass eine Handtransplantation nicht oberhalb des Handgelenks, sondern innerhalb der Substanz gemacht wurde. Das macht es schwieriger und komplizierter", sagte Kay. Der Patient nannte seine neuen Hände "besser als einen Lottogewinn, denn man fühlt sich wieder ganz." (mmr)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »