Mittwoch, 22. Oktober 2014

1. Ortho Trauma Update: Rundumblick zu Orthopädie und Unfallchirurgie

[22.10.2014] Das 7. Ortho Trauma Update findet am 27. und 28. Februar 2015 in der Rheingoldhalle in Köln statt. mehr»

2. Dank Traumazentren: Deutlich weniger Unfallopfer sterben

[22.10.2014] Die standardisierte Versorgung in Traumazentren rettet immer mehr Unfallopfern das Leben. Das berichtet die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. mehr»

3. Trauma-Netzwerk: Schwerverletzte sollen rasch in die passende Klinik

[22.10.2014] Irrfahrten mit einem Schwerverletzten im RTW soll es im "TraumaNetzwerk Kurpfalz" nicht mehr geben. Fünf Kliniken haben klar geregelte Abläufe vereinbart. mehr»

4. Ambulante Operateure: Ungewisse Zukunft im Norden

[20.10.2014] Nach Kündigung der Strukturverträge ist die Zukunft für ambulante Operateure in Schleswig-Holstein ungewiss. Nach Gesprächen zwischen Kassen und Berufsverbänden herrscht Stillstand. mehr»

5. Zweitmeinung: Noch längst nicht Standard

[15.10.2014] Wenn es um Komplikationsraten bei definierten Eingriffen geht, müssen sich rheinländische Kliniken im Vergleich zum Rest der Republik nicht verstecken. Die AOK liefert Daten - und fordert Patienten auf, stärker Zweitmeinungen einzuholen. mehr»

6. Wunden: Unterdruck-Therapie zunehmend verbreitet

[13.10.2014] Die Unterdruck-Wundtherapie wird immer häufiger auch zur Versorgung chirurgischer Schnitte, großflächiger Verbrennungen oder bei offenem Abdomen eingesetzt. mehr»

7. Preisgekrönte Arbeit: Neuer Test erkennt früh Nierenschäden

[10.10.2014] Mit zwei Urinmarkern sind akute Nierenschäden nach schweren Operationen bis zu achtmal schneller nachweisbar. mehr»

8. Abrechnungsbetrug: Neurochirurg zu Haftstrafe verurteilt

[08.10.2014] Das Rostocker Landgericht schickt einen Neurochirurgen ins Gefängnis. Die Richter sehen es als erwiesen an, dass der Arzt jahrelang falsch abgerechnet hat. mehr»

9. Abrechnungsbetrug: Neurochirurg soll fünf Jahre in Haft

[08.10.2014] Im Prozess um Abrechnungsbetrug in Millionenhöhe gegen einen Neurochirurgen vor dem Landgericht Rostock hat die Staatsanwaltschaft eine Haftstrafe von fünf Jahren und ein Berufsverbot gefordert. mehr»

10. Minimalinvasive Eingriffe: Per Hydraulik operieren

[07.10.2014] Endoskopische Instrumente mit hydraulischem Antrieb sind feinfühlig zu bedienen und vereinfachen das Greifen von Gewebe. mehr»