Ärzte Zeitung, 12.02.2008

Dermatologen entwickeln neues Testsystem

JENA (dür). Dermatologen der Uni-Hautkliniken in Jena, Osnabrück, Erlangen-Nürnberg und Heidelberg entwickeln zusammen mit den gewerblichen Berufsgenossenschaften ein Testsystem für Hautpflegeprodukte, mit dem sich die Schutzwirkung der Pflegesubstanzen messen lässt.

Längerfristig soll dies Herstellern ermöglichen, auf den Verpackungen anzugeben, für welche Einsatzgebiete ein bestimmtes Produkt empfohlen werden kann und Hautärzten die Auswahl erleichtern. Einheitliche Kriterien, nach denen solche Pflegeprodukte beurteilt werden können, bestünden bisher nicht, erläuterte die Leiterin der Allergie-Abteilung der Jenaer Unihautklinik, Dr. Sibylle Schliemann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »