Ärzte Zeitung, 14.10.2004

"Damit die Liebe Früchte trägt"

KÖLN (ddp). Fast jedes siebente deutsche Paar wünscht sich vergeblich ein Kind. Um Betroffene über aktuelle Behandlungsmethoden und Finanzierungsmodelle aufzuklären, hat sich die Initiative "Aktion Wunschkind" gegründet.

Unter dem Motto "Damit die Liebe Früchte trägt" finden vom 18. bis 31. Oktober Beratungswochen in Frauenarztpraxen und Kinderwunschzentren statt. Alle Praxen und Zentren, die an der Aktion teilnehmen, sind im Internet unter www.fruchtbar.info aufgeführt.

Bis zum 31. Oktober können Betroffene auch per E-Mail oder telefonisch ihre Fragen an Experten richten. Die Telefon-Hotline steht täglich von 11 Uhr bis 15 Uhr unter 01 80 / 538 08 08 zur Verfügung. Die Adresse für Anfragen per E-Mail lautet info@fruchtbar.info. Initiatoren der Aktionstage sind die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG), der Bundesverband Reproduktionsmedizinischer Zentren Deutschland und die Selbsthilfegruppe Wunschkind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »