Ärzte Zeitung, 14.10.2004

"Damit die Liebe Früchte trägt"

KÖLN (ddp). Fast jedes siebente deutsche Paar wünscht sich vergeblich ein Kind. Um Betroffene über aktuelle Behandlungsmethoden und Finanzierungsmodelle aufzuklären, hat sich die Initiative "Aktion Wunschkind" gegründet.

Unter dem Motto "Damit die Liebe Früchte trägt" finden vom 18. bis 31. Oktober Beratungswochen in Frauenarztpraxen und Kinderwunschzentren statt. Alle Praxen und Zentren, die an der Aktion teilnehmen, sind im Internet unter www.fruchtbar.info aufgeführt.

Bis zum 31. Oktober können Betroffene auch per E-Mail oder telefonisch ihre Fragen an Experten richten. Die Telefon-Hotline steht täglich von 11 Uhr bis 15 Uhr unter 01 80 / 538 08 08 zur Verfügung. Die Adresse für Anfragen per E-Mail lautet info@fruchtbar.info. Initiatoren der Aktionstage sind die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG), der Bundesverband Reproduktionsmedizinischer Zentren Deutschland und die Selbsthilfegruppe Wunschkind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »