Ärzte Zeitung, 01.09.2005

Wegen Infertilität ist jedes siebte Paar kinderlos

KÖLN (dpa). Jede siebte Partnerschaft in Deutschland bleibt wegen Fruchtbarkeitsstörungen bei einem oder beiden Partnern kinderlos. Darauf hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Köln hingewiesen.

Zugleich nehmen die Angebote der Fortpflanzungsmedizin deutlich zu. In einer neuen Datenbank stellt die BZgA Infos über Ursachen der Fruchtbarkeitsstörungen und Behandlung zusammen.

Für Eltern, die ein Kind erwarten, gibt es Informationen zur Pränatal-Diagnostik. Die Datenbank richtet sich auch an Fachkräfte und gibt Hinweise etwa auf Tagungsergebnisse und Fortbildungsangebote.

Weitere Infos unter der Adresse http://artemis.bzga.de/pndukw/

Topics
Schlagworte
Gynäkologie (5496)
Organisationen
BZgA (649)
Krankheiten
Infertilität (417)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »