Arzt Online, 10.10.2005

Interaktive Website für Teenager auf dem Weg zur Frau

Eine Website auf junge Mädchen zuzuschneiden, ist nicht ganz einfach. Dem Pharma-Unternehmen Wyeth, einem Anbieter von oralen Kontrazeptiva, ist es mit "Leilas Haus" recht gut gelungen.

Im Erdgeschoß des Hauses, durch das sich die Besucherin mit der Maus bewegt, ist eine Gynäkologenpraxis. Dort gibt es reichlich Informationen zu Kontrazeption und Frausein.

Außerdem wird durchaus amüsant erklärt, was ein Mädchen bei seinem ersten Gynäkologenbesuch erwartet. Im Obergeschoß kann der Teenager dann mit Leila direkt in E-Mail-Kontakt treten, etwa mit Problemen wie: "Peter findet meine Brüste zu klein". Leilas Antworten sind angemessen: "Peter ist ein Idiot". (gvg)

www.leilas-haus.de

Topics
Schlagworte
Gynäkologie (5524)
Organisationen
Wyeth (342)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »