Arzt Online, 10.10.2005

Interaktive Website für Teenager auf dem Weg zur Frau

Eine Website auf junge Mädchen zuzuschneiden, ist nicht ganz einfach. Dem Pharma-Unternehmen Wyeth, einem Anbieter von oralen Kontrazeptiva, ist es mit "Leilas Haus" recht gut gelungen.

Im Erdgeschoß des Hauses, durch das sich die Besucherin mit der Maus bewegt, ist eine Gynäkologenpraxis. Dort gibt es reichlich Informationen zu Kontrazeption und Frausein.

Außerdem wird durchaus amüsant erklärt, was ein Mädchen bei seinem ersten Gynäkologenbesuch erwartet. Im Obergeschoß kann der Teenager dann mit Leila direkt in E-Mail-Kontakt treten, etwa mit Problemen wie: "Peter findet meine Brüste zu klein". Leilas Antworten sind angemessen: "Peter ist ein Idiot". (gvg)

www.leilas-haus.de

Topics
Schlagworte
Gynäkologie (5458)
Organisationen
Wyeth (342)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »