Ärzte Zeitung, 25.10.2005

TIP

Alltagstips für einen festen Beckenboden

Patienten mit Harninkontinenz, vor allem Frauen ab 40, haben oft auch eine geschwächte Beckenbodenmuskulatur. Bereits einfache Tips können aber helfen, das Problem zu lindern.

Raten Sie daher betroffenen Patienten, zum Beispiel beim Heben von Gegenständen immer in die Knie zu gehen und den Gegenstand möglichst nahe am Körper zu halten.

Beim Husten und Niesen - Situationen, in denen besonders oft unfreiwillig Urin abgeht - hilft es außerdem, den Kopf über die Schulter zu drehen. So läßt sich vermeiden, daß der Oberkörper automatisch vornüber schnellt und der ohnehin schon große Druck im Bauchraum und auf die Beckenbodenmuskulatur verstärkt wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »