Ärzte Zeitung, 15.12.2005

Zulassungsantrag für HPV-Vakzine

LEIMEN (eb). Einen Zulassungsantrag für einen rekombinanten tetravalenten Impfstoff gegen die vier Typen des humanen Papillomavirus 6, 11, 16 und 18 hat das Unternehmen Sanofi Pasteur MSD bei der EU-Zulassungsbehörde eingereicht.

Die vier Typen des humanen Papillomavirus sind die Ursache für Gebärmutterhalskrebs sowie präkanzeröse und äußere genitale Läsionen. In Europa ist Gebärmutterhalskrebs nach Brustkrebs die zweithäufigste krebsbedingte Todesursache junger Frauen zwischen 15 und 44 Jahren. Jährlich erkranken 33 500 Frauen und 15 000 sterben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »