Ärzte Zeitung, 02.10.2006

TIP

Kartoffelsaft hilft gegen Sodbrennen

Haben Frauen während der Schwangerschaft Sodbrennen, können Sie ihnen Kartoffelsaft empfehlen. Frischer Kartoffelsaft wirkt bei Sodbrennen als basischer Puffer. Magensäure wird nicht verstärkt gebildet wie etwa nach dem Trinken von Milch.

Dr. Dorothee Struck aus Lübeck rät betroffenen Patientinnen zu täglich 3 x 5 ml Kartoffelsaft plus 10 ml zur Nacht. Frischpflanzen-Preßsäfte gibt es in Apotheken und Reformhäusern. Wollen Frauen die Kartoffeln lieber selber pressen: Grüne Bereiche wegen der Steroidalkaloide nicht verwenden! 100 ml Kartoffelsaft haben nur 16 kcal.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »