Ärzte Zeitung, 26.06.2007

Bundesweiter 1. Kontinenz-Tag am 30. Juni

BONN (eb). Blasenschwäche ist immer noch ein Thema, über das Betroffene kaum sprechen. Deshalb hat die Deutsche Kontinenz Gesellschaft den bundesweiten 1. Deutsche Kontinenz-Tag am 30. Juni initiiert.

Dazu werden in den 16 Landeshauptstädten zeitgleich zwischen 10 und 13 Patientenforen stattfinden. Jeweils fünf Spezialisten werden allgemein verständliche Kurzvorträge zu den Inkontinenzformen und Therapie-Optionen halten. Anschließend werden Fragen beantwortet.

Und die Deutsche Seniorenliga informiert zum Thema mit ihrem kostenlosen Ratgeber "Blasenschwäche ist kein Schicksal".

Informationen zu den Veranstaltungen gibt es im Internet unter: www.kontinenz-gesellschaft.de Bezug des kostenlosen Ratgebers: www.dsl-blasenschwaeche.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »