Ärzte Zeitung, 26.06.2007

Bundesweiter 1. Kontinenz-Tag am 30. Juni

BONN (eb). Blasenschwäche ist immer noch ein Thema, über das Betroffene kaum sprechen. Deshalb hat die Deutsche Kontinenz Gesellschaft den bundesweiten 1. Deutsche Kontinenz-Tag am 30. Juni initiiert.

Dazu werden in den 16 Landeshauptstädten zeitgleich zwischen 10 und 13 Patientenforen stattfinden. Jeweils fünf Spezialisten werden allgemein verständliche Kurzvorträge zu den Inkontinenzformen und Therapie-Optionen halten. Anschließend werden Fragen beantwortet.

Und die Deutsche Seniorenliga informiert zum Thema mit ihrem kostenlosen Ratgeber "Blasenschwäche ist kein Schicksal".

Informationen zu den Veranstaltungen gibt es im Internet unter: www.kontinenz-gesellschaft.de Bezug des kostenlosen Ratgebers: www.dsl-blasenschwaeche.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »