Ärzte Zeitung, 07.12.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Aktuelle Daten zu IVF

Mehr als 500  000 IVF-Behandlungen hat es in den letzten zehn Jahren in Deutschland gegeben. Und rund 90 000 Kinder sind nach einer solchen Behandlung bis 2004 geboren worden.

Wieviele Einlinge und Mehrlinge aus den Behandlungen hervorgegangen sind und bei welchen Arten von Infertilität eine IVF in Frage kommt, erläutern Professor Ricardo Felberbaum und seine Kollegen in dem Buch "Das Deutsche IVF-Register 1996 - 2006".

In dem Buch werden auch neue IVF-Techniken vorgestellt, etwa die In-vitro-Maturation menschlicher Eizellen. Und es werden aktuelle Studiendaten zur Gesundheit von Kindern vorgestellt, die nach einer intrazytoplasmatischen Spermieninjektion geboren wurden. (ikr)

R. Felberbaum, K. Bühler, H. van der Ven: Das Deutsche IVF-Register 1996 - 2006, Springer Verlag, 2007, 251 S., 49,95 Euro, ISBN: 978-3-540-37324-7

Topics
Schlagworte
Gynäkologie (5458)
Krankheiten
Infertilität (413)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »