Ärzte Zeitung, 29.05.2008

Lebenschancen von Frühchen sind gestiegen

LEICESTER (hub). Die Überlebenschancen von Frühchen sind deutlich gestiegen. In den 90er Jahren überlebte jedes dritte in der 24. oder 25. Schwangerschaftswoche geborene Kind, hat eine Studie aus Großbritannien ergeben (BMJ online).

In der ersten Hälfte dieses Jahrzehnts war es schon jedes Zweite. Für in der 23. Woche geborene Kinder war die Überlebensrate unverändert (18 Prozent).

In der Studie wurden die Daten von fast 500 Frühgeborenen ausgewertet, die auf speziellen neonatologischen Intensivstationen betreut wurden (BMJ online). Frühgeborene, die bereits in der 22. Schwangerschaftswoche geboren wurden, hatten keine Überlebenschance. Alle 150 in dieser Woche Geborenen starben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »