Ärzte Zeitung online, 27.10.2008

Mutter der Sechslinge soll schon eine Tochter haben

BERLIN (dpa). Die Mutter der in der Berliner Charité geborenen Sechslinge soll bereits eine Tochter haben. Dies berichtet die Zeitschrift "Focus" (Montag). Die Frau solle 24 Jahre alt sein. Nähere Auskünfte gibt es nach Angaben des Magazins nicht.

Die Klinik hat sich bisher über die Eltern der Sechslinge nicht geäußert und dies mit deren Wunsch auf Anonymität begründet. Auch zum Zustand der sechs Kinder, vier Mädchen und zwei Jungen, bewahrt die Charité auf Wunsch der Eltern Stillschweigen. Die bei der Geburt am 16. Oktober nur zwischen 800 und 900 Gramm schweren Winzlinge liegen in Brutkästen und werden künstlich ernährt.

Weitere Artikel zu den Sechslingen auf der "Ärzte Zeitung online"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »