Ärzte Zeitung, 10.12.2008

Nobelpreise überreicht

Harald zur Hausen nahm Auszeichnung entgegen

STOCKHOLM/OSLO (dpa). Der deutsche Krebsforscher Professor Harald zur Hausen hat gestern in Stockholm den Nobelpreis für Medizin entgegen genommen. Der Heidelberger Virologe wurde für die Entdeckung ausgezeichnet, dass HP-Viren Zervixkarzinome auslösen können.

Der Mediziner vom Deutschen Krebs-Forschungszentrum teilt sich die Auszeichnung mit den beiden französischen Entdeckern des Aidsvirus, Luc Montagnier und Françoise Barré-Sinoussi.

In Stockholm wurden gestern auch die anderen Nobelpreise überreicht. Sie sind mit jeweils zehn Millionen schwedischer Kronen (rund 950 000 Euro) dotiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"GOÄ-Konsens bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »