1. Diabetes-Prävention: Stillen optimiert Stoffwechsel der Mutter

[22.07.2016] Stillen verändert den mütterlichen Stoffwechsel und schützt bis zu 15 Jahre vor Diabetes, teilt das Helmholtz Zentrum München (HZM) mit. mehr»

2. Krebsfrüherkennung: Mit Brustkrebs-Screening kein Überlebensvorteil

[22.07.2016] Im Vergleich zu Frauen mit symptomatischen Tumoren haben Frauen mit Brustkrebs, der beim Mammografie-Screening diagnostiziert worden ist, einer neuen Studie zufolge keinen Überlebensvorteil. Womöglich liegt das an der Effektivität moderner Therapie. mehr»

3. PARTNER Studie: Frühe Therapie schützt Partner vor HIV

[21.07.2016] Wenn HIV-Infizierte erfolgreich behandelt werden, ist die Ansteckungsgefahr auch bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr sehr gering. mehr»

4. Genitalverstümmelung: Große Dunkelziffer in Deutschland

[19.07.2016] Mit der verstärkten Migration hat laut der Frauenrechtsorganisation "Terre des femmes" (TDF) auch die Zahl der Opfer von Genitalverstümmelung in Deutschland zugenommen. mehr»

5. Modellrechnung: Höhepunkt der Zika-Epidemie überschritten?

[18.07.2016] Die Zika-Epidemie in Lateinamerika könnte nach einer Modellrechnung ihren Höhepunkt bereits überschritten haben. mehr»

6. Kinderwunsch von RA-Patientinnen: Positive Erfahrungen mit Biologikas

[15.07.2016] Sind Biologikas schädlich - diese Frage stellt sich für RA-Patientinnen mit Kinderwunsch immer wieder. mehr»

7. Infektionen durch Sex: Deutsche wissen wenig über STI

[12.07.2016] Die Deutschen wissen wenig über sexuell übertragbare Infektionen. Das hat eine repräsentative Befragung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gezeigt. mehr»

8. Thrombose: Prophylaxe je nach Risiko

[08.07.2016] Ab einem mittleren Thromboserisiko muss medikamentös vorgebeugt werden, physikalische Maßnahmen sind optional. mehr»

9. Harnwegsinfektionen: Prophylaxe mit pflanzlichen Extrakten

[07.07.2016] Es gibt viele Alternativen zur antimikrobiellen Prophylaxe bei rezidivierenden Harnwegsinfektionen. Vor übertriebener Genitalhygiene muss gewarnt werden. mehr»

10. Analyse: Zwei von drei Frauen mit IVF werden in drei Jahren Mutter

[06.07.2016] Die Prognose von Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch, nach einer künstliche Befruchtung Mutter zu werden, ist inzwischen relativ gut, berichtet "BBC News" vom Kongress der European Society of Human Reproduction and Embryology. mehr»