11.  Hebammen-Mangel: Zu wenig Geld für gute Versorgung

[04.05.2017] Hebamme werden? Nein danke. Der Mangel an Geburtshelferinnen im Land ist nach Ansicht des Deutschen Hebammenverbandes ein Symptom für den Notstand in der Pflege. Die Lösung ist wie immer das Problem: Mehr Geld.  mehr»

12.  Geburtshilfe: Fast 11.000 Hebammen in deutschen Kliniken

[03.05.2017] Wiesbaden. Trotz oft schwieriger Arbeitszeiten ist die Zahl der Hebammen in Deutschland im Jahr 2015 leicht gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mit. Insgesamt arbeiteten in den Krankenhäusern in Deutschland 10.919 Hebammen und Entbindungshelfer.  mehr»

13.  Pro und Contra: Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll oder Unsinn?

[30.04.2017] In einer Sitzung beim Internistenkongress wurden Argumente pro und contra Nahrungsergänzungsmittel in den Ring geworfen.  mehr»

14.  Extreme Frühgeburten: Lämmer-Frühchen reifen in künstlicher Fruchtblase

[26.04.2017] Extrem früh geborene Lämmer haben Wissenschaftler an eine künstliche Fruchtblase angeschlossen, die die Tiere mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgte. Einige der Lämmer hätten sich relativ normal weiterentwickelt, berichten die Forscher.  mehr»

15.  Forschung: Warum Schwangere stark von der Grippe-Impfung profitieren

[26.04.2017] Nur wenige Schwangere in Deutschland werden wie empfohlen gegen Grippe geimpft. Dabei ist bei einer Infektion das Komplikations-Risiko für Mut  mehr»

16.  Postmenopause: Es liegt wohl in den Genen, wie gut Hormone die Knochen schützen

[25.04.2017] Frauen in der Menopause mit einem genetisch bedingten hohen Frakturrisiko profitieren besonders von einer Hormonersatztherapie. Das haben US-Wissenschaftler jüngst in einer Studie nachgewiesen.  mehr»

17.  Impfwoche: Mehr Aufklärung ist wichtig, besonders zu Masern

[24.04.2017] Europaweit wird bei der Impfwoche über Chancen von Schutzimpfungen informiert. Viren machen nicht vor Landesgrenzen halt, wie die aktuelle Ausbreitung von Masern verdeutlicht.  mehr»

18.  Bayern: Neues Betreuungskonzept bei Risikoschwangerschaften

[21.04.2017] Knapp zehn Prozent aller Neugeborenen kommen in Bayern zu früh auf die Welt. Da für die spätere Entwicklung der Frühchen auch die Elternkompetenz und die Eltern-Kind-Bindung entscheidend sind, hat die AOK Bayern nun gemeinsam mit der Kinderklinik in Passau ein innovatives Beratungs- und  mehr»

19.  Gestationsdiabetes: Nachsorge senkt Risiken nach der Geburt

[19.04.2017] Mütter mit Gestationsdiabetes in der Vorgeschichte brauchen eine strukturierte Nachsorge. Ein gesunder Lebensstil kann das hohe Diabetesrisiko nach Geburt deutlich reduzieren.  mehr»

20.  Plus 4,4 Prozent: Mehr Abtreibungen in Berlin und Brandenburg

[11.04.2017] Erstmals seit 2010 haben in Berlin und Brandenburg wieder mehr Frauen einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen lassen.  mehr»