Donnerstag, 30. Oktober 2014

1. Esbriet®: Grünes Licht für aktualisierte Produktinfo

[30.10.2014] Esbriet® (Pirfenidon) hat vom Europäischen Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) eine positive Stellungnahme zur Aktualisierung der Produktinformation in Europa erhalten. mehr»

2. Kommentar zu Antikoagulation bei Krebs: Prognose ohne Wert?

[30.10.2014] Bei Krebspatienten ist sie ein besonderer Balanceakt: die Antikoagulation zum Schutz vor erneuten venösen Thromboembolien. Denn sowohl das Rezidivrisiko als auch das Blutungsrisiko sind deutlich höher als bei Patienten ohne Krebserkrankung. mehr»

3. Diabetes Typ 2: Metformin lässt Patienten länger leben

[30.10.2014] Mit Metformin leben Diabetiker aktuellen Daten zufolge länger. Die DDG sieht damit ihre Kritik an Sulfonylharnstoffen bestätigt. mehr»

4. WHO-Report: Kaum noch Fortschritte im Kampf gegen Tuberkulose

[30.10.2014] Im zweiten Jahr in Folge stagnieren global betrachtet Inzidenz, Prävalenz und Sterberate bei Tuberkulose. Viele bis 2015 gesetzte Ziele zur Eindämmung der Krankheit lassen sich nun wohl nicht mehr erreichen. mehr»

5. Krebs: Wie lange macht die Antikoagulation Sinn?

[30.10.2014] Die Restthrombus-Last nach venöser Thromboembolie ist ein Indikator für das Rezidivrisiko. Neuen Daten zufolge gilt das auch für Krebspatienten. mehr»

6. Komorbiditäten: Jeder dritte Rheuma-Patient hat arterielle Hypertonie

[30.10.2014] Rheumapatienten leiden oft an weiteren Krankheiten. Diese Komorbiditäten sollten in der Wahl der Therapiestrategie und im Patientenmanagement stärker Berücksichtigung finden. mehr»

7. Darmflora: Störungen im Darm machen krank

[30.10.2014] Das Darm-Mikrobiom stärkt das Immunsystem und schützt vor Krankheiten. Störungen in diesem komplexen System können fatale Auswirkungen haben: von Allergien über Reizdarm bis hin zu Krebs. mehr»

8. Schlaganfall: Zu frühe Blutdrucksenkung kann schädlich sein

[30.10.2014] Ärzte können bei Schlaganfallpatienten mit der Blutdrucksenkung warten, bis diese wieder stabil sind. Eine Drucksenkung in der Akutphase verbessert die Prognose nämlich kaum, erhöht aber die Gefahr von Komplikationen. mehr»

9. Vorhofflimmern: Effektive Antikoagulation auch im Alter

[29.10.2014] Menschen in höherem Alter mit Vorhofflimmern gehören zur Gruppe mit dem höchsten Risiko für einen kardioembolisch bedingten ischämischen Schlaganfall. mehr»

10. Asthma: FeNO-Test erleichtert Therapiesteuerung

[29.10.2014] MÜNCHEN. Was tun, wenn ein Asthma-Patient trotz leitliniengerechter intensiver Therapie weiterhin regelmäßig Beschwerden oder schwere Exazerbationen hat? Dann gilt es, Diagnose und Therapieadhärenz zu überprüfen und nach Begleitkrankheiten zu fahnden. mehr»