Ärzte Zeitung, 22.10.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Innere Medizin komprimiert

Patienten leitliniengerecht zu diagnostizieren und zu behandeln, dieser Anspruch wird heute an jeden Kollegen gestellt, der sich als Schulmediziner versteht.

Das Kondensat der gesamten Inneren Medizin findet sich in dem aktuellen Lehrbuch von Dr. Berthold Block aus Braunschweig. Sämtliche Leitlinien - wenn deutsche zu einem Thema nicht vorhanden auch britische, europäische oder US-amerikanische - hat er stark komprimiert und in Stichpunkte gegossen. So sind aus Arbeiten mit einem Umfang von etwa 8000 Seiten 400 Seiten geworden.

Die Leitlinien sind nach einem einheitlichen Schema geordnet und enthalten Angaben der Evidenzgrade A bis C. Die Kapitel sind eingeteilt nach Organsystemen wie "Herz", "Niere" sowie nach großen Fachgebieten wie "Rheumatologie" oder "Angiologie". Über das Sachverzeichnis findet man rasch die Übersichten. (ner)

Berthold Block: Innere Medizin - Leitlinien 2007/2008. Thieme-Verlag, 1. Auflage 2007. 409 Seiten, broschiert, 59,95 Euro, ISBN 978 31 31 44 04 19.

Topics
Schlagworte
Innere Medizin (34930)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »